Synchronisierbare front-end Elektronik
bis über 100kHz Taktfrequenz

  Zeitdiskret ohne Digitalisierung 
Durch Synchronisation entfallen die Interferenzprobleme (Aliasing)
Einfache Benutzung:
Direkter Triggereingang um die auszufilternde externe Frequenz mikrosekundengenau zu koppeln . 
Differenzverstärker Eingang und Analog Ausgang

Synchron Verstärker
 (neuartiger Lock-In-Verstärker) 
 mit Phasen-Fenster-Generator (Phase-Lock -Loop Gate Logic)

 
Anwendung:
1)Als Lock-In Verstärker, bei dem die Bereiche ohne Informationsgehalt (z.B. Nulldurchgänge des Nutzsignals) ausgeblendet werden können, um so ein besseres Signal zu Rausch-Verhältnis zu erzielen (beachte animierte Skizze oben).
2) Nicht symmetrische Signale (z.B. Chopper mit unterschiedlichem Hell-Dunkel-Verhältnis) können individuell optimiert und kalibriert ausgemessen werden.

3) Zwei Synchron Verstärkern mit 90 Grad Phasenversetzung zueinander ergeben ein Vektor Voltmeter für Real und Imaginärteil bzw. Amplituden und Phasengang der Meßstrecke.
Auf diese Weise können offene und geschlossene Regelkreise analysiert werden um die Regler entsprechend adaptiv zu optimieren.
Vergleiche
Bericht: Virtuelle und Reale Instrumente zur Regelung..........
..Seite 5 bis 8


 PDis-Regler
 (synchronisierbarer PD-Regler) 
 Vorhalt: Tv=0..10, 0..100, 0.. 1000 x Taktzeit

 SCADA: Tv= 0..10, 0.. 100
 
kombinierbar mit anlogen P&ID-Reglern

 

DB-Regler
(synchronisierbarer Dead-beat-Regler
 kombinierbar mit anlogen P&ID-Reglern

.Bericht: Zeitoptimale Regler 
synchronisiert mit geschalteten Stellern
Seite 1 bis 7


 Sample&Hold

 mit Multiplizierer Y = X1 x X2 
 z.B. für synchronisierten
 Hoch- und Runterlauf
usw.
 

Wenn eine im Meßsignal störende Frequenz vorhanden ist, z.B. die Netzfrequenz oder der Takt
von geschalteten Stellern (IGBTs usw.), so ist es am besten, wenn sowohl der Regler als
auch die Datenerfassung synchronisiert werden.
Interferenzen (aliasing) zwischen Datenerfassungstakt und dieser Frequenz
 werden dadurch vermieden.

Anmerkung:

ScadaSet-Mio.jpg (6541 Byte)

 NI-MIO-16XE-series 
 SCADA 
 Die Digitalisierungskarten NI-E-Serie haben für den Datenerfassungstakt einen Eingang, mit dem es möglich ist die Datenerfassung an den Takt von geschalteten Stellern zu koppeln.-

. Wenn für Überwachung, Fernsteuerung oder Datenerfassung irgend ein SCADASystem
verwendet wird, so können die Synchrodyn Module auch vom Datenerfassungs-
oder Feldbus-Takt synchronisiert werden.

AnaSync . EuroLab